IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Vodafone will freie Rundfunkfrequenzen für DSL

Düsseldorf/Frankfurt/Main Der Mobilfunkbetreiber Vodafone will Rundfunkfrequenzen, die durch die Digitalisierung frei werden, für schnelle DSL-Verbindungen nutzen. Einige der Frequenzen sollten für den Mobilfunk reserviert werden.

Das schlug Vodafone-Chef Fritz Joussen im Gespräch mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag) vor. Im Gegenzug werde Vodafone sich verpflichten, die bisher nicht mit DSL versorgten Gebiete in Deutschland mit schnellen Internetzugängen zu versorgen. Bisher haben nach dem Bericht rund 10 Prozent der deutschen Bevölkerung keine Chance auf eine schnelle DSL- Anbindung an das Internet.

«Wir glauben, dass dieses Spektrum am besten für die Versorgung der ländlichen Gebiete mit breitbandigem Internet genutzt werden kann», erklärte Joussen. Der Vodafone-Chef kritisierte in dem Interview die Entscheidungswege in der deutschen Medienpolitik als zu langsam. «Meine Befürchtung ist, dass in den nächsten zwei Jahren nichts passiert. Das aber wäre schädlich für den Standort Deutschland.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon