IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Private Online-Fotoalben besser mit Passwort schützen

Kiel Wer private Fotoalben im Internet nicht für jeden zugänglich machen will, schützt sie besser mit einem Passwort.

In der aktuellen Debatte um den «Datenklau» werde oft vergessen, dass vieles auch freiwillig preisgegeben wird.

Darauf weist Marit Hansen vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schlewsig-Holstein in Kiel hin. «Hat sich jemand Daten aus dem Internet heruntergeladen, gibt es dann zunächst keine technische Chance, sie zurückzuholen.»

Wenn die eigene Webseite über einen Betreiber wie beispielsweise einen E-Mail-Anbieter läuft, kann der Nutzer dort nachfragen, ob er das Fotoalbum per Passwort schützen kann. Er sollte darauf achten, dass es verschlüsselt eingegeben werden kann. Dafür wird ein «SSL-Zertifikat» benötigt. Diese Funktion gibt es nicht überall: «Einige Billig-Seitenbetreiber bieten das nicht an. Der Kunde sollte sich also im Voraus über die Möglichkeit eines verschlüsselten Passwort- Schutzes informieren», rät Hansen.

Die Möglichkeit, Freunden und Verwandten einen Link zu schicken, der zum Online-Album führt, sei zwar einfach, aber sehr unsicher, so die Expertin: «Sobald der Link irgendwo im Netz auftaucht oder von anderen Familienmitgliedern in eine Linkliste aufgenommen wird, kann er mit einfachen Suchmaschinen gefunden werden.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon