IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Datenverlust: Bilder aus Word-Dokument retten

Meer­busch Urlaub­ser­inne­run­gen oder Hoch­zeits­schnappschüsse ver­schwun­den? Selbst geschos­sene Fotos lassen sich bei Daten­ver­lust nicht wie­der­her­stel­len.

Wenn die Bilder aber in ein Word-Doku­ment eingefügt wurden, besteht eine Chance zur Rettung.

Zwar lassen sich die eingebetteten Fotos nicht mehr in Ori­ginalgröße wie­der­her­stel­len, immer­hin aber in einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Die Ret­tungs­aktion funk­tio­niert über den Befehl «Als Web­seite spei­chern». Zunächst das Word-Doku­ment mit den ein­gebet­teten Fotos öffnen und den Befehl «Datei | Spei­chern unter» auf­rufen. Im nächsten Dia­log­fens­ter den Datei­typ «Web­seite (*.htm, *.html)» wählen, dann auf die Schaltfläche «Web­optio­nen» klicken. Im Regis­ter «Bilder» nun unter «Bild­schirmgröße» den Maxi­mal­wert «1920 x 1200» wählen und die Pixe­lan­zahl auf «120» ein­stel­len.

Abschließend das Opti­ons­fens­ter mit OK bestätigen und auf «Spei­chern» klicken. Die ein­gebet­teten Foto-Objekte werden dar­auf­hin in größtmöglicher Qualität als JPG-Datei gespei­chert. Zwar reicht die Bild­qua­lität meist nicht an das Ori­ginal heran, doch für die meisten Zwecke dürfte sie immer noch aus­rei­chend sein - und auf jeden Fall besser, als die Erin­nerungs­fotos endgültig auf die Ver­lust­liste setzen zu müssen.

Mehr Com­puter-Tipps: www.schieb.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon