IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Rund - na und? Training geht auch mit Babybauch

Han­nover Noch vor wenigen Jahren war Scho­nung das Credo für Schwan­gere.

Mittlerweile ist bekannt: Bewe­gung in der Schwan­ger­schaft ver­bes­sert die Gesamt­kon­dition der wer­den­den Mutter, stärkt ihr Herz-Kreis­lauf-System und kurbelt die Durch­blu­tung an.

«Wenn der Frauenarzt sein Ok gibt , sollten Frauen deshalb auch in der Schwan­ger­schaft Sport treiben», sagt Chris­tian Albring, Präsident des Berufs­ver­ban­des der Frauenärzte (BVF) in München. Wie aktiv wer­dende Mütter sein dürfen, hängt davon ab, wie die Schwan­ger­schaft verläuft und wie sport­lich ihr Alltag vorher war. Aus­dau­ersport­arten sind beinah All­zweck­waf­fen und zudem eine gute Vor­berei­tung, um im End­spurt der Schwan­ger­schaft nicht außer Puste zu kommen. «Joggen, Wandern, Nordic Walking, Rad­fah­ren, Tanzen oder Schwim­men bei einer Was­ser­tem­pera­tur über 20 Grad sind auch für Sport­muf­fel gut geeig­net», sagt Albring.

Beim Schwim­men, Aqua­jog­ging, Aquaro­bic und Co. kommt zum körper­lichen Trai­ning noch ein wei­terer posi­tiver Effekt hinzu. «Das Wasser wird als beson­ders ange­nehm emp­fun­den, weil es das Gewicht trägt und die Gelenke ent­las­tet», erläutert Marion Sul­pri­zio, Sport­psy­cho­login in der Abtei­lung Gesund­heits­for­schung an der Deut­schen Sport­hoch­schule Köln. Außerdem beleg­ten Studien, dass im Wasser höhere Belas­tun­gen möglich sind - ohne dass sich die Herz­fre­quenz erhöht. «Im Wasser kann man also auch mal richtig Gas geben.»

Eine Alternative ist das Fitnessstudio: «Auf dem Lauf­band, Cross­trai­ner oder Ergo­meter wird die Trai­nings­inten­sität ganz indi­vidu­ell ein­gestellt und gleich­zei­tig die Belas­tung kon­trol­liert», sagt Sul­pri­zio. Auch Kraft­trai­ning ist erlaubt - nicht für den Bauch, aber für Beine und Arme. Die Gewichte und Widerstände sollten dafür aller­dings stark ver­rin­gert werden.

Nur bedingt emp­feh­lens­wert sind Sport­arten, die mit plötzli­chem Sprin­gen oder Hüpfen ver­bun­den sind. Auch solche, die wie Squash schnell einen hohen Kraft­auf­wand erfor­dern, eignen sich eher nicht. «Völlig tabu ist eigent­lich nur Tief­see­tau­chen», sagt Edith Wolber vom Bund Deut­scher Heb­ammen in Karls­ruhe. Sie ver­weist darauf, dass Kinder, deren Mütter während der Schwan­ger­schaft tauchen waren, ein deut­lich erhöhtes Fehl­bil­dungs­risiko haben.

Bei jedem Fitness-Training gilt: Extreme Belas­tun­gen meiden, einen Gang runter schal­ten, regelmäßig Pausen machen, viel trinken und auf den Körper hören. «Schwan­gere laufen außer Kon­kur­renz. Das heißt auch, dass man sich selbst erlau­ben darf, weniger Sport zu treiben als früher oder das Leis­tungs­niveau zu redu­zie­ren», sagt Wolber. Wer immer in Bewe­gung war, kann durch­aus auch jetzt dreimal die Woche eine halbe Stunde trai­nie­ren. Wich­tiger als die Dauer jeder Trai­nings­ein­heit ist aller­dings die Regelmäßigkeit.

Mit dem Fort­schrei­ten der Schwan­ger­schaft werden die Einschränkungen größer. «Im letzten Drittel der Schwan­ger­schaft sollte Rücken­lage ver­mie­den werden: Sie führt zu Durch­blu­tungsstörungen im Uterus», warnt Wolber. Außerdem kann der dicke Bauch nun auch hin­der­lich sein - etwa beim Radeln oder Tanzen.

In jedem Stadium der Schwangerschaft ist das eigene Körpergefühl die wich­tigste Mess­latte. «Sobald Augen­flim­mern, Atemnot, Kopfweh, Schwin­del, Unwohl­sein oder Schmer­zen auf­tre­ten, muss das Trai­ning sofort abge­bro­chen werden», sagt Gynäkologe Albring. Solche Beschwer­den sollten dann umge­hend mit dem betreu­enden Arzt oder der Hebamme bespro­chen werden. Von Eva Neumann, dpa

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon