IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

FC Bayern will Klinsmann langfristig binden

München Kein Kurzzeit-Engagement - eine sportliche Heimat will der Fußball-Rekordmeister FC Bayern München seinem Neu-Trainer Jürgen Klinsmann bieten.

«Jürgen hat hier ganz klare Absichten, in München langfristig zu arbeiten. Das finde ich ein sehr positives Signal. Denn das ist auch unser Wunsch», sagte Manager Uli Hoeneß der «Sport-Bild» und blickte damit über die noch junge Bundesliga-Saison hinaus. Überzeugt hat Hoeneß der uneingeschränkte Einsatz, den Klinsmann dem Verein von Beginn an entgegenbrachte. «Er ist ein akribischer Arbeiter. Er ist jeden Morgen um acht Uhr da und geht nie abends vor sechs. Wenn alle so arbeiten wie er, dann werden wir diese Saison viel Spaß haben.»

Auf Altbewährtes statt auf Innovation wollen die Münchener hingegen weiterhin in ihrer Abwehr setzen. Das verdiente südamerikanische Verteidigungsbollwerk aus Martin Demichelis und Lucio möchte der Verein bis 2012 an sich binden. «Bayern ist interessiert, den Vertrag über 2010 zu verlängern. Micho fühlt sich bei Bayern sehr wohl», bestätigte Demichelis-Berater Adrian de Vicente die Vertragsverhandlungen mit dem zurzeit verletzten Argentinier, ohne den die Viererkette beim Bundesligastart gegen den Hamburger SV (2:2) große Probleme offenbart hatte.

Auch Demichelis Teamkollege Lucio ließ wissen: «Ich will dabei sein, wenn Bayern wächst. Im Moment geht daher die Tendenz zu einer Vertragsverlängerung über 2010 hinaus.»

Dass auch Luca Toni den Bayern solange treubleiben wird ist unwahrscheinlich. Zu stark drängt es den italienischen Stürmerstar zurück in seine Heimat-Liga. «Ich denke, dass ich meine Karriere in Italien beenden werde. In Italien bin ich bei 99 Toren angelangt. Ich würde gerne auf 100 in der Serie A kommen», sagte der 31-Jährige. Nach Wadenverletzung und Zahn-Operation feiert der Weltmeister im Spiel bei Borussia Dortmund sein Comeback.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Blog aus Beijing zu den Olympischen Spiele 2008
Blog lesen
Wunsch-Trikot