IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Pflaumen: An heißen Tagen viel wässern

Berlin Ob Pflau­men, Zwetsch­gen oder Mira­bel­len: Alle Formen der Stam­mart Prunus dome­stica haben unter Hobbygärtnern viele Ver­ehrer.

Große und aro­mati­sche Früchte liefern Pflau­menbäume aber nur, wenn sie spe­ziell an heißen Tagen aus­gie­big gewässert werden.

Das rät der Bundesverband Deutscher Gar­ten­freunde (BDG) in Berlin. Wer frische Pflau­men vom eigenen Baum ernten will, braucht aus­rei­chend Platz im Garten und einen son­nigen Stand­ort. Beson­ders günstig für die Obstbäume sind humus­rei­che und kalk­hal­tige Böden. Die soge­nannte Sharka-Krank­heit ist die gefährlichste Virus­krank­heit für Pflau­men über­haupt. Deshalb ent­schei­det man sich am besten für eine resis­tente Sorte, wie «Bühler» und «Jojo». Alte Sorten wie die Haus­zwetschge hin­gegen sind beson­ders in warmen Gebie­ten sehr anfällig für diese Krank­heit.

Der typi­sche weiße Duft­film auf den reifen Früchten sollte nie­man­den abschre­cken. Ganz im Gegen­teil: Er ist ein Qualitätskri­terium und steht für Frische, denn die natürliche Wachs­schicht schützt die Früchte vor dem Aus­trock­nen. Je besser der weiße Film erhal­ten ist, desto fri­scher ist die Pflaume. Dennoch rät der BDG dazu, die Pflau­men vor dem Verzehr zu waschen, da sich im Duft­film leicht fettlösliche Stoffe, also auch Umwelt­gifte, abla­gern können.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon