IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Musik

Erstes Öko-Open-Air mit Nena und Joe Cocker

Wolpertshausen Rock und Pop zwischen Strohballen und Öko-Bier: Im hohenlohischen Wolpertshausen bei Schwäbisch Hall hat am Freitag Deutschlands erstes Öko-Open-Air begonnen.

Neben dem britischen Rockstar Joe Cocker standen zum Auftakt am Freitag die Band Wir sind Helden und Nena auf dem Programm. Den Abschluss bilden am Sonntag Ich + Ich und die Scorpions. Auf zwei weiteren Bühnen treten bei dem Mammutkonzert diverse Newcomerbands auf.

Bis Sonntag werden an jedem Abend rund 30 000 Besucher auf dem 30 Hektar großen Öko-Weizenfeld nahe der Autobahn 6 (Heilbronn-Nürnberg) erwartet, wie die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) als Veranstalter mitteilte. Das Festival «Rock for Nature» solle der Natur eine Stimme geben - «gegen die Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen».

Die Musikfans sitzen auf Strohballen, trinken Öko-Bier und verzehren gentechnikfreie Spezialitäten aus der Region. Mitveranstalter sind der Welt-Bioverband Ifoam (International Federation of Organic Agriculture Movements) sowie die Umweltstiftung Nature Life International.

www.rockfornature.de

dpa-infocom