IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

Steffen heimlich zurück in Berlin

Berlin - Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen ist am Mittwochabend wieder in Berlin eingetroffen.

Der Schwimm-Star verließ den Flughafen Tegel jedoch nicht durch den normalen Passagierausgang, wo zahlreiche Journalisten warteten.

Die Goldmedaillen-Gewinnerin über 100 und 50 Meter Freistil will sich erst bei einem Empfang ihres Vereins SG Neukölln an diesem Donnerstag (10.00 Uhr) wieder in der Öffentlichkeit zeigen. Die Mitglieder des Clubs hatten auf Steffens Wunsch hin darauf verzichtet, sie am Flughafen zu begrüßen.

Eine halbe Stunde zuvor kehrte auch Ruderin Kathrin Boron aus Potsdam zurück. Die viermalige Olympiasiegerin hatte ihrer Karriere in Peking mit Bronze im Vierer beendet und bekräftigte ihren Abschied vom Leistungssport. «Das war definitiv mein letztes Rennen, da kann mich keiner umstimmen», sagte Boron, «fünf Medaillen bei fünf Olympischen Spielen sind ausreichend.» Die 39-Jährige schloss ihre Tochter Cora in den Arm, die demnächst eingeschult wird. Mitglieder ihres Vereins begrüßten sie mit Sekt und freuten sich über die Bronzemedaille. Boron wirkte nach Platz drei in Peking zunächst enttäuscht, ist aber inzwischen zufrieden mit dem Abschneiden.

dpa-infocom