pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Wilder Westen aus dem Osten - Der Hyundai Santa Fe

München Der Name Santa Fe klingt nach Amerika und Wilder Westen.

Seit einigen Jahren steht er aber auch für ein Auto aus Korea, das sich an den nun langsam aus­lau­fen­den Trend der soge­nann­ten SUVs anhängen sollte.

Der Hyundai Santa Fe stellt dabei eine ver­gleichs­weise preisgünstige Alter­native zu den Ange­boten mancher anderer Her­stel­ler dar. Sein Design zeigt sich jedoch recht unauffällig und zurückhal­tend. Dass Unauffällig­keit aber auch eine Tugend sein kann, zeigt die ADAC Pan­nen­sta­tis­tik für den großen Hyundai - dort ist er mit wenigen Pro­ble­men ver­tre­ten.

Bei frühen Model­len aus dem Jahr­gang 2001 gab es nach Angaben des Auto­mobilclubs in München einige Fälle von geris­senen Zahn­rie­men bei den Ben­zinern. Für das gleiche Baujahr stehen undichte Kraft­stoff­pum­pen. Bei Die­selm­odel­len aus dem Jahr 2003 wurden undichte Ein­spritz­lei­tun­gen dia­gno­sti­ziert. Weitere mögliche Mängel sind Störungen an der Zündan­lage und defekte Kupp­lun­gen im Baujahr 2001. Außerdem scheint der Santa Fe eine gewisse Anzie­hungs­kraft auf Marder auszuüben, was zu Bissschäden an Kraft­stoff­lei­tun­gen und Kühlschläuchen führen kann.

Auf dem Markt erschien der Hyundai Santa Fe im Jahr 2001. Neben Model­len mit All­rad­antrieb wurden auch Ver­sio­nen mit Front­antrieb ange­boten. Ein Modell­wech­sel erfolgte dann im Jahr 2006. Als Vorzüge der Bau­reihe gelten neben einem günstigen Preis unter anderem ein ordent­liches Platz­ange­bot im Innen­raum, auch der Komfort wird gelobt.

Das Moto­ren­ange­bot für den Santa Fe ist über­sicht­lich: Ben­ziner gibt es je nach Modell und Baujahr mit Leis­tun­gen zwi­schen 104 kW/141 PS und 139 kW/189 PS. Auf der Die­sel­seite bilden Aggre­gate mit Leis­tun­gen von 83 kW/113 PS die Basis, die Ober­grenze bilden 114 kW/155 PS.

Für einen gebrauchten Santa Fe 2.4 2WD GLS aus dem Jahr 2001 müssen laut Schwa­cke-Liste noch etwa 6600 Euro gezahlt werden. Für ein Die­selm­odell 2.0 CRDi VGT 4WD GLS von 2004 werden knapp 15 000 Euro ver­langt, ein Ben­ziner 2.7 V6 4WD GLS kostet etwa 21 500 Euro.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen