IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Intel nennt Einzelheiten zur «Nehalem»-Chipfamilie

San Francisco Intel hat weitere Details zu seiner neuen Chipfamilie mit dem Codenamen «Nehalem» auf dem hauseigenen Entwicklerforum (IDF) in San Francisco bekanntgegeben.

Die neuen Prozessoren für Desktops sollen vor allem bei leistungshungrigen Anwendungen wie Videobearbeitung oder grafisch anspruchsvollen PC-Spielen die Rechenleistung erheblich beschleunigen. Eine Vielzahl neuer Funktionen mündeten bei der neuen Prozessorfamilie in ein gemeinsames Ziel: «eine schnellere Rechenleistung bei gleichzeitig optimierter Energieeffizienz bereitzustellen», sagte Intel-Manager Pat Gelsinger.

Schon Anfang August hatte Intel die neuen Chips erstmals angekündigt, die das Unternehmen unter dem Namen «Core i7» ab 2009 auf den Markt bringen will. Die Prozessoren verfügen über vier Kerne und unterstützen auch Intels Technologie des sogenannten Hyper Threading. Damit werden mehr Kerne simuliert, als tatsächlich zur Verfügung stehen. Bei den ersten Modellen sollen auf diese Weise über die vier Kerne zunächst insgesamt acht Aufgaben zur gleichen Zeit bearbeitet werden können. Zudem haben die Intel-Forscher erstmals eine Speichereinheit auf dem Chip integriert - eine Technologie, die der kleinere Konkurrent AMD bereits nutzt und die zu deutlich verkürzten Zugriffszeiten führt.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon