pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Fußreflexzonentherapie ergänzt die Schulmedizin

Münster/Jena Auf den Unter­sei­ten der Zehen­spit­zen befin­det sich das Gehirn - zumin­dest für Fußreflex­zonen­the­rapeu­ten.

Werden diese Punkte mit einer spe­ziel­len Griff­tech­nik behan­delt, kann das Kopf­schmer­zen lindern.

Für die Spezialisten sieht eine Fußsohle aus wie eine Minia­tur­land­schaft: Jede Zone dort steht über soge­nannte Reflex­bah­nen in direk­ter Ver­bin­dung mit ein­zel­nen Körper­orga­nen. Werden diese Berei­che bear­bei­tet, können damit die Organe sti­muliert werden, so die Grun­didee.

Die Fußreflex­zonen­the­rapie wurde vor rund 100 Jahren von dem ame­rika­nischen Hals-Nasen-Ohren­arzt William Fitz­gerald und der Phy­sio­the­rapeu­tin Eunice Ingham ent­wickelt. Ihre Wirk­weise ist wis­sen­schaft­lich aber nicht ein­deu­tig belegt. «Eine Fußreflex­zonen­the­rapie kann nie eine not­wen­dige schul­medi­zini­sche Organ­behand­lung erset­zen», räumt Rainer Krum­bie­gel, Vor­sit­zen­der des Lan­des­ver­ban­des NRW des Fach­ver­ban­des Deut­scher Heil­prak­tiker in Münster, ein. «Aber sie kann eine Behand­lung erleich­tern oder verkürzen» - und das Wohl­befin­den des Pati­enten stei­gern.

«Klassische Anwendungsgebiete sind chro­nische Schmerz­zustände am Bewe­gungs­sys­tem wie Arthrose oder Rücken­schmer­zen sowie Funk­tionsstörungen der Ver­dau­ungs­organe wie Reiz­darm oder Reiz­magen», sagt Prof. Chris­tine Uhle­mann, Lei­terin des Kom­petenz­zen­trums Natur­heil­ver­fah­ren am Uni­kli­nikum Jena. Neben Kopf­schmer­zen können auch Migräne und mode­rate depres­sive Zustände the­rapiert werden. «Sehr gute Erfolge erzie­len wir bei der Behand­lung von Heuschnup­fen und Neu­roder­mitis», ergänzt Nicole Bou­chette, Phy­sio­the­rapeu­tin und Dozen­tin beim Verband Phy­sika­lische The­rapie in Hamburg. Bei akuten Entzündungen, Throm­bosen oder auch einer Risi­koschwan­ger­schaft darf diese The­rapie aller­dings nicht ange­wandt werden.

In der Schul­medi­zin ist sie nicht aner­kannt und auch keine Kas­sen­leis­tung. Die Dia­gnose darf nur von einem Arzt oder Heil­prak­tiker vor­genom­men werden, der dann ein Pri­vat­rezept aus­stellt. Ausgeübt wird die The­rapie von Heil­prak­tikern, aber auch von Phy­sio­the­rapeu­ten. Für den Pati­enten besteht die Schwie­rig­keit darin, einen qua­lifi­zie­ren The­rapeu­ten zu finden. «Hier­zulande gelten Hanne Mar­quardt und Peter Bou­chette als die maßgeb­lichen Weg­berei­ter der Fußreflex­zonen­the­rapie», sagt Georg Zabawa, Direk­tor der staat­lich aner­kann­ten Phy­sio­the­rapie-Schule Rhein­kol­leg in Mecken­heim bei Bonn. «Im Ide­alfall hat der The­rapeut direkt bei einem von beiden oder bei einem ihrer Schüler mit langjähriger Praxis gelernt.»

Auch die praktische Erfahrung des The­rapeu­ten ist wichtig. «Viele Pati­enten kommen mit der Dia­gnose eines Arztes in der Hand zu uns in die Praxis. Andere sagen 'Ich habe ein Problem, will aber nicht sagen, welches. Finden Sie es raus', und stellen uns damit auf die Probe», sagt Phy­sio­the­rapeu­tin Bou­chette. In jedem Fall ist die Befund­auf­nahme durch Sichten und Tasten die Grund­lage jeder Behand­lung. Die Befund­auf­nahme sollte etwa eine Drei­vier­tel­stunde dauern.

«Die eigent­liche The­rapie besteht darin, dass die Fußzonen mit einer spe­ziel­len Griff­tech­nik behan­delt werden. Dabei arbei­tet sich der Daumen schrau­bend vorwärts», sagt Medi­zine­rin Uhle­mann. Diese Technik kann durch­aus auch schmerz­haft sein. Außerdem können die Impulse zunächst zu einer Ver­schlim­merung der Beschwer­den führen. Der Trost ist dann: In der Natur­heil­kunde gilt das meist als ein Hinweis, dass die Selbst­hei­lungskräfte mobi­lisiert sind.

Webpräsenz der The­rapeu­tin Hanne Mar­quardt: www.fuss­reflex.de

Webpräsenz des The­rapeu­ten Peter Bou­chette: www.fuss­reflex­zonen­mas­sage.de Von Eva Neumann, dpa

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen