IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Feuerwerker liefern sich in Erfurt einen Wettbewerb

Erfurt Drei internationale Feuerwerksteams werden am 30. August bei der ersten «Pyro-Night» auf der Erfurter Messe gegeneinander antreten.

Gerhard Kämpfe, künstlerischer Leiter der Veranstaltung, erwartet 8000 bis 10 000 Besucher für die Premiere des Wettbewerbs.

Die Teams aus Österreich, Russland und Großbritannien gehören laut Veranstalter zu den besten Feuerwerkern der Welt. In zwei Pflichtdurchgängen und einer Kür werde die Siegermannschaft ermittelt. «Die Teilnehmer bereiten drei Feuerwerke zu vorgegebenen Themen vor. So sollen sie ein eineinhalbminütiges Feuerwerk in Orange und Grün gestalten», erklärt Kämpfe die Vorgaben. In der Kür und dem zweitem Durchgang sollen sich die Feuerwerke synchron zur Musik entfalten. «Alle drei Teams malen Musik von Tschaikowsky in den Himmel. In der Kür stellen sie dann zu selbst gewählter Musik ihr Heimatland vor.»

Bewertet werden die Darbietungen von einer zehnköpfigen Jury, die sich aus Fachleuten und Prominenten zusammensetzt. Dabei komme es neben Synchronität mit der Musik auch auf Symmetrie, Farbwahl und Präzision an. Der Sieger qualifiziere sich für die «Pyronale 2009» in Berlin, die als inoffizielle Weltmeisterschaft der Feuerwerker angesehen wird. Der Vorentscheid war wegen des großen Zuschauerinteresses ins Leben gerufen worden.

dpa-infocom