IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wissenschaft

Weltraumteleskop «GLAST» nahm Arbeit auf

Washington Das neue «Fermi»-Weltraumteleskop der NASA hat seine erste Aufnahme des Kosmos im Licht der energiereichen Gammastrahlung zur Erde gefunkt.

Das Himmelspanorama zeigt Gas und Staub der Milchstraße als hellleuchtendes Band sowie einzelne, starke Quellen kosmischer Gammastrahlung, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag (Ortszeit) in Washington berichtete. Das Weltraumteleskop war vor zweieinhalb Monaten unter dem Namen «GLAST» (Gamma-Ray Large Area Space Telescope) gestartet und wurde jetzt zu Ehren des US- Kernphysikers und Nobelpreisträgers Enrico Fermi (1901-1954) umbenannt.

Das neue, fast 700 Millionen Dollar (knapp 450 Millionen Euro) teure Instrument, an dem als einzige deutsche Institution das Max- Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München beteiligt ist, soll mindestens fünf Jahre lang gewaltige Explosionen im Weltraum und andere verborgene «kosmische Katastrophen» erforschen. Die Astronomen erwarten vom «Fermi» die Entdeckung zahlreicher neuer Quellen kosmischer Gammastrahlung und möglicherweise Hinweise auf neue Naturgesetze.

Gammastrahlung ist für das bloße Auge unsichtbares Licht, meist aus exotischen Quellen: Sie stammt etwa von ausgebrannten Sternen, aus gigantischen Schwarzen Löchern und möglicherweise auch von der immer noch rätselhaften Dunklen Materie.

www.nasa.gov/fermi

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker

Umfrage

Reisen per Flieger - ist das noch sicher?

rz lexikon
Eventkalender
klasse intermedial
Blog aus Beijing zu den Olympischen Spiele 2008
Blog lesen