IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wissenschaft

Bio-Wein schont den Planeten

Siena/London Bio-Wein belastet die Umwelt weit weniger als konventionell produzierte gute Tropfen.

Forscher der Universität Siena haben festgestellt, dass der «ökologische Fußabdruck» einer Flasche «Vino biologico» mit etwa sieben Quadratmetern nur rund halb so groß ist wie der eines «normalen» Weins, bei dem er knapp 14 Quadratmeter beträgt. Der ökologische Fußabdruck bezeichnet generell die Fläche Erde, die als Ressource notwendig ist, um ein bestimmtes Gut zu produzieren.

Die Wissenschaftlerin Valentina Nicolucci verglich für ihre Studie die Herstellung von Wein aus Sangiovese-Trauben auf zwei nur 30 Kilometer voneinander entfernt liegenden Weingütern in der Toskana. Auf einem Gut wird der kostbare Rebsaft auf herkömmliche Weise produziert, auf dem anderen wird biologischer Anbau betrieben, die britische Fachzeitschrift «New Scientist» (Nr. 2671, S. 15) berichtet.

Das für den Bio-Wein positive Ergebnis sei insbesondere darauf zurückzuführen, dass beim konventionellen Anbau, der zum Beispiel bei der Ernte Maschinen einsetzt, mehr Land gebraucht und keine recycelten Flaschen verwendet würden, erklärte Nicolucci. Dies sei eine positive Nachricht für öko-orientierte Weinliebhaber, da bisher noch nicht bewiesen ist, dass biologische Produkte im Allgemeinen umweltfreundlicher sind als konventionelle.

Die Originaluntersuchung der Italiener ist im Fachjournal «Agriculture, Ecosystems and Environment» (Bd. 128, S. 162) erschienen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker

Umfrage

Reisen per Flieger - ist das noch sicher?

rz lexikon
Eventkalender
klasse intermedial
Blog aus Beijing zu den Olympischen Spiele 2008
Blog lesen