IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Ein Zehntel kommt aufs Konto: Deutsche sparen viel

Berlin Die Deutschen legen verglichen mit den Bürgern anderer Industrienationen eine ganze Menge auf die hohe Kante.

So wanderten bei den Deutschen im vergangenen Jahr durchschnittlich 11,1 Prozent des verfügbaren Einkommens in die Rücklage.

Das teilt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin mit und beruft sich auf Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die Deutschen seien zwar nicht Sparweltmeister - allerdings weisen in der Statistik mit 13,1 Prozent nur die Franzosen eine noch höhere Quote aus.

In anderen Ländern stehen Vorsorge und Rücklagenbildung offenbar nicht so hoch im Kurs: Österreicher, Belgier und Spanier legen etwas mehr als 10 Prozent zurück, Italiener und Niederländer weniger als 7 Prozent. Die US-Bürger legten den OECD-Daten zufolge sogar nur 0,7 Prozent des verfügbaren Einkommens zurück. Für 2008 wird laut dem Bankenverband für Deutschland eine leicht geringere Sparquote von 10,4 Prozent erwartet.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon