IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Herausgefallene Krone: Mit Zahnpasta fixierbar

Berlin Fällt eine Teilkrone heraus, geht es normalerweise direkt zum Zahnarzt.

Ist das aus irgendeinem Grund nicht möglich, lässt sich die herausgefallene Krone für kurze Zeit auch mit Zahnpasta fixieren.

«Dazu wird die Krone abgespült , lose Zementreste werden vorsichtig entfernt, der Zahninnenraum wird mit Zahnpasta betupft und die Krone wieder eingesetzt», sagte Reiner Kern von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) in Berlin.

Mit dieser Behelfslösung können Betroffene ein paar Stunden oder auch mal einen Sonntag bis zum Zahnarztbesuch überbrücken. Beim Essen kräftig zubeißen sollten sie allerdings nicht. Denn die Zahnpasta trocknet im Mund nicht an. «Sie bewirkt nur, das die Krone etwas besser an ihrem Platz bleibt. Das macht sie aber nicht belastbar», erklärt der Experte. Diese Überbrückungsmaßnahme hilft daher eigentlich nur der Ästhetik, besonders wenn es sich um einen Vorderzahn handelt und ein Termin bevorsteht. Ein Gespräch und einen Schluck aus dem Wasserglas überstehe die Konstruktion in der Regel.

Ist der betroffene Zahn ohnehin tot , kann ihm laut Kern durch ein bis zwei Tage ohne Krone nicht viel passieren. «Selbst wenn der Zahn noch lebende Wurzeln hat und die Nerven noch intakt sind, ist das Risiko, dass er in so kurzer Zeit einen Schaden nimmt, begrenzt.» Der Experte empfiehlt aber, grundsätzlich immer direkt einen Zahnarzt aufzusuchen, wenn eine Teilkrone herausfällt, selbst am Wochenende. Dafür gebe es schließlich den zahnärztlichen Notdienst.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon