IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

«Alexander-Technik» kann Rückenschmerzen lindern

London/Saarbrücken (dpa/tmn) - Chronische Rückenschmerzen können laut einer britischen Studie mit der «Alexander-Technik» langfristig gelindert werden.

Übungen nach dieser Technik können langfristig bessere Ergebnisse erzielen als zum Beispiel Massagen.

Das fanden Wissenschaftler der Universitäten Southampton und Bristol heraus. Für die Untersuchung wurden 579 Patienten mit chronischen oder immer wiederkehrenden Rückenschmerzen abwechselnd mit üblichen Methoden, Massagen und mehreren Einheiten nach der «Alexander-Technik» behandelt, berichtet das «British Medical Journal» in London. Die Hälfte der Gruppe absolvierte dazu ein leichtes Fitnessprogramm.

«Ein Jahr nach den Behandlungen gaben diejenigen an, die mit der 'Alexander-Technik' behandelt worden sind und zusätzlich das Fitnessprogramm absolviert haben, dass der Schmerz im Rücken deutlich nachgelassen hätte», heißt es in dem Bericht. Die Massage-Anwendungen hätten laut der Studie keinen großen Erfolg gebracht. Die Forscher folgern daraus, dass Massagen zwar kurzzeitig helfen können - bei der «Alexander-Technik» hielt diese Verbesserung aber das ganze Jahr an. Daher sei die Methode für Patienten mit Rückenschmerzen chronischer oder immer wiederkehrender Natur zu empfehlen.

Die «Alexander-Technik» wurde nach Frederik Matthias Alexander benannt. «Er war überzeugt davon, dass der Mensch ein Organismus ist, in dem alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse verbunden sind», erläutert Nils Graf Stenbock-Fermor vom Deutschen Orthopäden Verband in Saarbrücken. Bei der Methode gehe es darum, Bewegungs- und Verhaltensmuster zu verändern. Mit Hilfe bewusst formulierter Gedanken sollen neue Bewegungsabläufe eröffnet werden. So soll der Patient einen wohl koordinierten Umgang mit sich selbst lernen. Verspannungen und Schmerzen können so nachlassen und verschwinden. «Die 'Alexander-Technik' ist eine interessante Methode, die in der Orthopädie aber bisher wenig angewendet wird», sagte der Facharzt.

Deutschen Orthopäden Verband: www.dov-online.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon