IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Schuppenflechte: Keine speziellen Präparate nötig

Köln (dpa/tmn) - Patienten mit einer typisch ausgebildeten Schuppenflechte müssen für die Hautpflege nicht zu Spezial-Präparaten greifen.

Es gibt laut einem Experten keine Beschränkung für Pflegepräparate bei der auch Psoriasis vulgaris genannten Erkrankung.

Die Hautpflege dürfe allerdings keine Substanzen enthalten, gegen die der Patient allergisch ist, erklärt Prof. Gustav Mahrle von der Universitäts-Hautklinik in Köln im «PSO Magazin» des Deutschen Psoriasis Bundes. Prinzipiell sollte die Pflege stets im Anschluss an eine eventuelle UV-Bestrahlung erfolgen und nicht davor, so Mahrle. Ein Pflegepräparat kurz vor Anwendung eines Therapeutikums aufzutragen, sei ebenfalls nicht sinnvoll. Enthält ein Mittel Salizylsäure, sollte es nur in größerem Abstand zu Vitamin-D-3-haltigen Präparaten benutzt werden.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon