IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Katze an Hund gewöhnen: Am besten Welpen auswählen

München Möchte sich ein Katzenhalter zusätzlich einen Hund zulegen, wählt er am besten einen Welpen aus.

Dann hat die Katze die Möglichkeit, den Neuankömmling zu «erziehen», sobald sie sich an ihn gewöhnt hat.

Das berichtet die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere». Das Aneinander-Gewöhnen der beiden ungleichen Partner funktioniert allerdings nur unter Mithilfe des Halters. Hat er den Welpen ins Haus gebracht, sollte er die Katze zwar rufen, sie aber nicht zwingen, nah an den Hund heranzugehen. Sonst fühlt sie sich womöglich bedrängt und haut zu. Faucht sie lediglich, nimmt der Halter ihr das am besten nicht übel. Tapst der Hund neugierig auf die Katze zu, muss er ihn zurückhalten.

Die Katze braucht erhöhte Plätze, die der Hund nicht erreicht und von denen sie die Lage beobachten kann. Wahrscheinlich wird sie sich dem Hund dann erstmals nähern, während er schläft, heißt es in der Zeitschrift. Auch an einen erwachsenen Hund kann sich eine Katze gewöhnen. Ehe sich der Halter aber etwa im Tierheim für einen solchen entscheidet, sollte er sich erkundigen, ob der Vierbeiner mit Katzen auskommt. Tut er das nicht, muss es ein anderer sein.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon