IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Schlappe für Real: Villa verlängert in Valencia

Hamburg Real Madrids Hoffnungen auf die Verpflichtung des EM-Stars David Villa haben sich endgültig zerschlagen, dafür ist der Wechsel von Robinho zum FC Chelsea so gut wie sicher.

Der EM-Torschützenkönig Villa verlängerte seinen Vertrag beim FC Valencia gleich um sechs Jahre. Das teilte der Club des deutschen Torhüters Timo Hildebrand mit. Nach Angaben der spanischen Sportzeitung «Marca» soll Villa in Zukunft drei Millionen Euro pro Jahr erhalten, was ihn zum best bezahlten Spieler der Vereinsgeschichte machen würde.

Damit hat Real nach dem vergeblichen Werben um den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo von Manchester United eine weitere Niederlage auf dem Transfermarkt erlitten. Der von Bernd Schuster trainierte spanische Meister hatte in den letzten Tagen seine Bemühungen um Villa intensiviert, nachdem der brasilianische Offensivspieler Robinho nicht mehr zu halten ist.

Nach Angaben des englischen Premier-League-Clubs FC Chelsea ist der Wechsel Robinhos fast perfekt. «Jeder geht davon aus, dass die Verhandlungen bis zum Ende des Transferzeitraums Ende August dauern werden, und so wird es auch kommen. Aber wir sind zuversichtlich, dass es passieren wird», sagte Chelsea-Geschäftsführer Peter Kenyon dem Radiosender BBC London. «Es gibt keine Hindernisse, es ist einfach nur ein langwieriger Prozess», fügte Kenyon an.

Nach spanischen Presseberichten vom Wochenende verlangen die «Königlichen» eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro für den 24 Jahre alten Angreifer. Der Club des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack bot nach Presseberichten zunächst 30 Millionen Euro, soll seine Offerte aber zuletzt auf 36 Millionen erhöht haben.

Robinhos Agent Wagner Ribeiro hatte zuvor dem Radiosender BBC Five Live gesagt, der Wechsel könnte binnen zwei Tagen vollzogen sein. Dann stünde der Stürmer Chelsea sogar schon für das Derby am Sonntag gegen Tottenham Hotspur zur Verfügung. Kenyon wies derweil gleichzeitig Gerüchte zurück, der Brasilianer Kaka könnte seinem Landsmann Robinho auch noch an die Themse folgen. «Jeder hält Kaka für einen Weltklassespieler. Es ist für Chelsea schmeichelhaft, mit ihm in Verbindung gebracht zu werden, aber in diesem Transferfenster und in dieser Saison wird sich da nichts tun.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Blog aus Beijing zu den Olympischen Spiele 2008
Blog lesen
Wunsch-Trikot