IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Brennpunkt 

Hypo-Rettung kostet 35 Milliarden Euro

Berlin Das geplante Rettungspaket für den ums Überleben kämpfenden Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate beläuft sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa auf bis zu 35 Milliarden Euro.

Dieses Paket zur Risikoabschirmung soll von privaten Banken und dem Bund getragen werden, hieß es am Montag in Berliner Koalitionskreisen.

Dem Vernehmen beträgt ein erster Teil des Rettungspakets etwa 14 Milliarden Euro. Davon sollen die privaten Banken 60 Prozent, der Bund 40 Prozent. Die zweite Risikoabschirmung von 21 Milliarden Euro soll der Bund alleine tragen. Wie hoch die tatsächlichen Verluste am Ende sein könnten, sei derzeit offen, hieß.

Sollte das Milliarden-Paket so nötig werden, dürfte Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) große Probleme bekommen, wie geplant 2011 einen ausgeglichenen Bundeshaushalt ohne neue Schulden vorzulegen.

dpa-infocom

Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Di.
regen
10·12°
Mi.
regen
6·14°
Do.
regenschauer
5·12°
Fr.
regenschauer
4·11°

Eventkalender
Regioticker
rz lexikon
klasse intermedial