IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Rutschgefahr auf nassem Laub: Hausbesitzer haftet nicht

Coburg Grundstückseigentümer sind einem Urteil des Coburger Landgerichts zufolge nicht verpflichtet, die Gehwege vor ihrem Haus ständig vom Laub zu befreien (Az.: 14 O 742/07).

Dies sei weder tatsächlich möglich noch rechtlich geboten, teilte das Gericht mit. Mit dieser Begründung wurde auch die Klage einer Frau abgewiesen, die im vergangenen Jahr auf nassem Laub ausgerutscht war und sich die Schulter gebrochen hatte. Sie hatte die Besitzerin des Grundstücks, auf dem der Unfall passierte, auf 2500 Euro Schmerzensgeld verklagt. Fußgänger müssten sich darauf einstellen, dass unter Laubbäumen eine gewisse Rutschgefahr bestehe, entschied das Gericht.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon