IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Mathematiker zieht es oft in die Schule

Köln (dpa/tmn) - Mathematiker zieht es in Deutschland beruflich oft in die Schulen und an die Universitäten.

Von den bundesweit rund 71 000 Mathematikern unterrichten mehr als 20 000, darunter rund 4000 an Hochschulen.

Darauf weist das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hin. Von allen Berufsfeldern für Mathematiker ist das Lehren von Geometrie und Algebra damit das größte. Außerdem arbeiten um die 17 000 Mathematiker im Rechnungswesen und als Informatiker. Rund 10 000 sind als Naturwissenschaftler beschäftigt, gut 4500 in kaufmännischen Berufen. Etwa 3500 arbeiten als Ingenieur oder Techniker. Frauen sind zurzeit unter den Mathematikern mit einem Anteil von 30 Prozent noch deutlich in der Minderheit. Aber auch hier gilt: Die Zukunft ist weiblich. Denn bei den Studienanfängern stellen sie mit 56 Prozent bereits die Mehrheit.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon