IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Währung

Devisen: Euro gibt nach Einigung auf US-Rettungsplan deutlich nach

FRANKFURT - Der Euro hat die Einigung auf den Rettungsplan der US-Regierung für die Bankenbranche mit kräftigen Kursverlusten quittiert. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4450 Dollar, nachdem sie am Freitag vor der Einigung noch über 1,46 Dollar notiert hatte. Ein Dollar war am Montag 0,6920 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,4640 (Donnerstag: 1,4700) Dollar festgesetzt.

Demokraten und Republikaner hatten sich am Wochenende auf einen Rettungsplan geeinigt, der den Ankauf problematischer Vermögenswerte von US-Banken vorsieht. In einer ersten Tranche soll die US-Notenbank Assets über 250 Milliarden Dollar aufkaufen. Das Gesamtpaket hat einen Umfang von 700 Milliarden Dollar. Senat und Repräsentantenhaus sollen das Programm im Laufe der Woche verabschieden. Der Dollar sei darüber hinaus von den Problemen der europäischen Finanzhäuser Hypo Real Estate (HRE) und Fortis beflügelt worden, hieß es.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Mi.
regenschauer
7·13°
Do.
regenschauer
5·12°
Fr.
regenschauer
4·12°
Sa.
regenschauer
5·11°

Eventkalender
Regioticker
rz lexikon
klasse intermedial