IVWPixel Zählpixel

Indianer beim Barbarafest in Betzdorf

Betzdorf Schon immer war das Betzdorfer Barbarafest ein Anziehungspunkt in der Region.

Und in diesem Jahr gibt es zum 25. Barbarafest einige zusätzliche Attraktionen.

Auf dem Siegparkplatz dreht sich am Sonntag, 5. Oktober, alles rund um die Indianer. In der Viktoriastraße stehen Kunst und Kartoffeln im Mittelpunkt. Aktionsgemeinschaft und Stadt stellten das Programm vor.

Auftakt des Festes ist um 11 Uhr mit dem Fassanstich am Rathaus. Umrahmt wird das durch die Stadtkapelle. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte geöffnet.

Auf dem Siegparkplatz wird ein Indianerdorf aufgebaut. Mario Görög, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft, betonte, dass die Idee aus den Stadtgesprächen heraus geboren wurde. Jährlich soll das Barbarafest ein Schwerpunktthema haben. Fünf große Tipis (Durchmesser von sechs Metern und Stangen von neun Meter Länge) werden auf dem Siegparkplatz aufgebaut. In einem Tipi ist eine Ausstellung zu den Indianern zu sehen, in und vor anderen kann Indianerschmuck gebastelt werden oder Kinder können sich mit Indianermotiven schminken lassen. Auf einer Bühne werden die Indianer trommeln und Tänze vorführen. Etwa 15 Indianer werden am Sonntag vor Ort sein.

Mehr dazu lesen Sie im Lokalteil der Mittwoch-Ausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen.

Di, 30. September 2008, 18:14 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet