IVWPixel Zählpixel

AK-Land: Drei chronische Hepatitis-C-Fälle entdeckt

Kreis Altenkirchen Die groß angelegte Untersuchung des Kreisgesundheitsamtes nach dem Hepatitis-C-Skandal von Katzwinkel ist vorläufig abgeschlossen. Seit dem 19. August wurden 339 Menschen getestet, bei drei von ihnen wurde ein chronischer Hepatitis-C-Verlauf diagnostiziert.

„Diese Personen müssen nun mit ihren Hausärzten die weitere Therapie abstimmen“, erklärt Kreissprecher Joachim Brenner. Die Betroffenen sind im Alter zwischen Mitte 60 und Mitte 80.

Von vier weiteren Personen fehlen derzeit noch Folgeuntersuchungen. „Diese Patienten wiesen grenzwertige Ergebnisse auf. Bislang haben wir aber keine Rückmeldungen darüber, ob sie weitere Tests haben durchführen lassen. Wir können die Menschen ja nicht dazu zwingen“, so Brenner.

Der Kreis Altenkirchen hatte öffentlich zu Hepatitis-C-Tests aufgerufen, nachdem bekannt geworden war, dass ein inzwischen verstorbener Arzt jahrzehntelang in Katzwinkel mit verunreinigten Spritzen praktiziert und dabei womöglich Patienten infiziert hat.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstags-Ausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen.

Mo, 29. September 2008, 18:55 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet