IVWPixel Zählpixel

Am Rhein herrscht Vollbeschäftigung

Rhein-Hunsrück Am Mittelrhein ist die Vollbeschäftigung schon Realität. Die Arbeitslosenquote ist von August auf September um 0,5 auf 4,1 Prozentpunkte gefallen.

Bei der Geschäftsstelle in Boppard sind 848 Erwerbslose gemeldet - 90 weniger als noch im Vormonat.

Die Leiterin kann sich nicht daran erinnern, wann sie zuletzt eine derart positive Bilanz zu vermelden hatte. „Wenn überhaupt muss das ewig und drei Tage zurückliegen“, erklärte Marlene Ax gegenüber unserer Zeitung. Besonders der Übergang von der Lehre in die Festanstellung verläuft derzeit meist reibungslos. „Bei den unter 20-Jährigen hatten wir alleine einen Rückgang um 30.“

Marlene Ax hat aber noch eine weitere Erklärung für den Goldenen Herbst auf dem Jobmarkt. Die Gastronomen behalten ihre Mitarbeiter länger - oft bis weit in die Nachsaison hinein. Im Hunsrück hat sich die Arbeitslosigkeit auf niedrigem Niveau eingependelt. Die Quote verharrt bei fünf Prozent. Im September verzeichnete die Geschäftsstelle Simmern, die die Verbandsgemeinde Simmern, Kirchberg, Rheinböllen und Kastellaun betreut, einen minimalen Rückgang um vier Personen auf 1724.

Mehr dazu in der Mittwochsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.

Di, 30. September 2008, 16:50 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet