IVWPixel Zählpixel

Deutsche Bahn verpachtet Strecke von Büchenbeuren nach Hermeskeil

Hunsrück So schnell kann es gehen. Erst vor wenigen Tagen schienen die Verhandlungen bei der Hunsrückbahn zwischen Büchenbeuren und Hermeskeil festgefahren zu sein. Doch jetzt gibt es plötzlich eine überraschende Wendung.

Die Bahn hat die Strecke von Büchenbeuren nach Hermeskeil an die Hochwaldbahn-Gruppe verpachtet. Bleibt die Frage: Können Gemeinden, Kreise und das Land die Reaktivierung der Hunsrückbahn zwischen Büchenbeuren und Hermeskeil schultern?

Insgesamt sollen Ankauf, Inbetriebnahme und zehnjährige Nutzung der Strecke mehr als drei Millionen Euro kosten. Das hat jüngst ein Gutachten ergeben. In dieser Frage richten sich die Blicke Richtung Mainz. Denn das Ministerium hatte die inzwischen dritte Expertise gefordert, um auf dieser Grundlage zu entscheiden, ob das Land das Projekt fördert.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.

Di, 30. September 2008, 17:07 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet