IVWPixel Zählpixel

Remagen ist bei Arp mit im Boot

Remagen Remagen macht’s vor, der Kreis Ahrweiler soll folgen: Mit einer Einmalzahlung von 100 000 Euro in das Stiftungskapital erwirbt die Römerstadt einen dauerhaften Sitz und volles Stimmrecht im siebenköpfigen Vorstand der „Landes-Stiftung Arp-Museum Bahnhof Rolandseck“. Neben Bürgermeister Herbert Georgi könnte bald auch Landrat Jürgen Pföhler am Vorstandstisch Platz nehmen.

Das letzte Wort darüber muss aber noch der Kreistag sprechen. Einen Schritt weiter ist dagegen schon Remagen. Hier behandelte der Stadtrat das delikate Thema am Montagabend unter dem harmlosen Titel „Künftige Zusammenarbeit der Stadt Remagen mit dem Arp Museum“. Und weil es erstens um viel Geld und zweitens um das Arp Museum ging, blieben die Diskussionen nicht aus.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Mittwochausgabe der RZ.

Di, 30. September 2008, 17:25 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet