IVWPixel Zählpixel

Unternehmer Karl-Georg Fuchs starb

Kirn Der Kirner Unternehmer Karl-Georg Fuchs verstarb nach schwerer Krankheit am Freitag im Alter von 70 Jahren. Die Beerdigung findet am Donnerstag um 11 Uhr statt. Der Name der Familie ist untrennbar mit der Fahrzeugbranche verbunden. Karl-Georg Fuchs absolvierte nach der Gymnasialzeit ein handwerkliches Volontariat bei den Seitz-Werken. Bei Glöckler Automobile in Frankfurt arbeitete er an Rennwagen und -booten.

Diese Leidenschaft drückte sich auch in der Gründung eines VW-Clubs aus. Fuchs trat in den elterlichen Betrieb im Steinweg ein, wo seit 1950 Volkswagen verkauft wurden. Nach dem Tod des Vaters Robert Fuchs übernahm Karl-Georg das Unternehmen in Kirn und Idar-Oberstein sowie Fuchs-Nutzfahrzeuge und Fuchs-Hydraulik. Sohn Björn trat inzwischen bei der „Autopräzision“ in die Fußstapfen. Bis 2003 gab es die Firma Auto-Fuchs in der Binger Landstraße.

Mehr zum Thema am Mittwoch in der Kirner Zeitung

Di, 30. September 2008, 17:02 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet