IVWPixel Zählpixel

Krimifestival verspricht „Mordsspannung“

Mainz Rheinhessen wetzt die Messer. Wer bisher dachte, das größte Weinanbaugebiet Deutschlands sei vor allem beschaulich und gemütlich, der hat sich geschnitten. Denn zu Riesling und Spundekäs scheint eine Leiche als Dessert ganz besonders gut zu passen.

Zumindest wenn man Gerd J. Merz Glauben schenkt. Der in Stein-Bockenheim lebende Autor bringt die Mordlust in die Region. Am 24. Oktober beginnt unter seiner Leitung das erste rheinhessische Krimifestival.

Mehr zu dem mordsmäßigen Festival in der MRZ am Mittwoch.

Di, 30. September 2008, 17:49 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet