IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Rückruf von Pedigree-Hundefutter

Verden Der Hersteller des Hundefutters Pedigree ruft zwei Produkte der Marke zurück.

Sie enthalten unter Umständen größere Knochenstücke, die den Tieren gefährlich werden könnten.

Das teilt das Unternehmen Mars Petcare aus Verden (Niedersachsen) am Dienstag (23. September) mit. Betroffen sind die Produkte «mit 5 Sorten Fleisch» und «mit Herz, Leber und Pansen» - jeweils in der 400- und der 820-Gramm-Dose mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum «13.08.2010». Davon abweichend ist bei der 400-Gramm-Dose «mit Herz, Leber und Pansen» der «14.08.2010» maßgeblich.

Bereits gekaufte Dosen können Kunden in dem Geschäft, in dem sie sie erworben haben, austauschen lassen. Alternativ ist auch möglich, sie ohne Porto an den Hersteller schicken und sich ein neues Produkt zusenden oder den Kaufpreis erstatten zu lassen.

Informationen: Mars Petcare Deutschland, «Pedidree Rückruf», Eitzer Straße 215, 27283 Verden, kostenfreie Hotline: 0800/811 81 11

Weitere Infos zum Rückruf: www.mars-petcare-info.de/PetFood/de-de/Home/default.htm

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon