IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Echter Rasen an Deck: «Solstice» wird getauft

Frankfurt/Main Echten Rasen auf dem obersten Deck und Platz für 2850 Passagiere: Das bietet das Kreuzfahrtschiff «Celebrity Solstice», das an diesem Freitag (14. November) in Fort Lauderdale in Florida getauft werden soll.

Die US-Reederei Celebrity Cruises nimmt damit ihr bislang größtes Schiff in die Flotte auf. Nach einer ersten Wintersaison in der Karibik soll die von der Meyer Werft in Papenburg gebaute «Solstice» im Sommer 2009 nach Europa zurückkehren und elf- bis zwölftägige Fahrten im östlichen Mittelmeer absolvieren.

Die «Celebrity Solstice» ist nach Angaben der Reedereivertretung in Frankfurt 315 Meter lang und knapp 37 Meter breit. 90 Prozent der Kabinen liegen außen, 85 Prozent besitzen einen Balkon. Die Größe der Außenkabinen reicht von 16,4 Quadratmeter bis zu den beiden knapp 120 Quadratmeter großen Penthouse-Suiten. Die Kabinen und Suiten seien damit um 15 Prozent größer als bei den anderen Celebrity-Schiffen. Die meisten Balkone haben eine Größe von 4,9 Quadratmeter, bei den Suiten bis zu 35,8 Quadratmeter. An Bord gibt es zehn Restaurants.

Der Golfrasen, den die Reederei als «einzigartige Attraktion» bezeichnet, wächst auf einer Fläche von 2130 Quadratmetern - das entspricht in etwa acht Tennisplätzen. Hier sollen die Urlauber Boccia und Krocket spielen können sowie den Golfschläger beim Putten einsetzen. Auch Picknicks auf hoher See sollen geboten werden. Die Rasenfläche gehört zum «The Lawn Club» auf dem obersten Deck, der mit einer Bar am höchsten Punkt des Hecks die Atmosphäre eines Country Clubs bieten soll. Auch drei Glasbläsermeister werden dort ihre Künste zeigen.

Die erste Karibikreise mit der «Celebrity Solstice» soll am 23. November in Fort Lauderdale starten. Zu den Häfen, die das Schiff in der Karibik regelmäßig ansteuert, gehören San Juan auf Puerto Rico, Philipsburg auf St. Maarten und Basseterre auf der Insel St. Kitts. Den Weg nach Europa tritt die «Sonnenwende», wie «Solstice» ins Deutsche übersetzt heißt, am 15. April 2009 an. Im November 2009 kehrt sie dann für eine erneute Karibik-Wintersaison nach Florida zurück.

Die «Celebrity Solstice» ist das erste Schiff einer neuen Klasse der US-Reederei, die zum Konzern Royal Caribbean Cruises gehört. Von dieser Bauart soll es künftig vier Exemplare geben. Als zweite wird die «Celebrity Equinox» im August 2009 erwartet. Die «Celebrity Eclipse» soll im Jahr 2010 folgen. Für 2011 ist ein weiteres Schiff angekündigt, dessen Name noch nicht feststeht.

dpa-infocom