IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Tropfende Einhebelarmaturen in Essig baden

Köln (dpa/tmn) - Wenn bei einer Einhebelarmatur der Hahn tropft, liegt das in der Regel nicht am Verschleiß.

Schuld sind meist Kalkablagerungen oder Verschmutzungen der Kartusche, die für die Dichtheit der Armatur sorgt.

Die Kartusche lässt sich nach dem Abschrauben des Griffs herausnehmen, so die DIY-Academy in Köln. Für die Reinigung empfiehlt sich ein Bad in Essig oder Kalkreiniger.

Danach wird die Kartusche mit Wasser abgespült, wieder eingesetzt und mit den zuvor gelösten Halteschrauben festgezogen. Sollten doch Verschleißerscheinungen vorliegen, helfe nur der komplette Austausch der Kartusche. Bei Billigarmaturen könne es vorkommen, dass keine Ersatzkartusche erhältlich ist. In diesem Fall müsse eine neue Armatur gekauft werden.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon