IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Mietspiegel ermöglichen Mietern den Preisvergleich

Berlin Eine Mieterhöhung müssen Vermieter nach dem Gesetz auf der Basis der sogenannten ortsüblichen Vergleichsmiete begründen.

Dazu können Vergleichswohnungen, Sachverständigengutachten oder der Mietspiegel dienen, erläutert der Deutsche Mieterbund in Berlin.

Der Mietspiegel sei dabei die einfachste und aus Mietersicht transparenteste Möglichkeit der Begründung. Bei gerichtlichen Auseinandersetzungen über die Mieterhöhung gilt die Vermutung, dass die Werte des Mietspiegels die ortsübliche Miete korrekt wiedergeben. Mietern sind sie daher eine wertvolle Hilfe zum Beispiel bei der Suche nach einer Wohnung und beim Preisvergleich.

Den Angaben nach werden Mietspiegel immer beliebter: Das Forschungsinstitut F + B aus Hamburg habe ermittelt, dass in jeder dritten Gemeinde ab 10 000 Einwohner Mietspiegel vorhanden sind. In Großstädten ab 100 000 Einwohnern liegt in 87 Prozent der Fälle eine Preisübersicht über die örtlichen Mieten vor. In Städten mit mehr als 500 000 Einwohnern ist das bei 11 von 13 der Fall.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon