IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Vorsicht: Lichterketten haben oft Mängel

Hamburg Sie sorgen für heimelige Atmosphäre - aber leider auch für Gefahr: Lichterketten weisen oft erhebliche Sicherheitsmängel auf, wie der TÜV Rheinland jetzt in einer Untersuchung herausgefunden hat.

Und Susanne Woelk von der Aktion Das sichere Haus in Hamburg rät, Lichterketten aus Kinderzimmern generell fernzuhalten. Die verwendeten Drähte seien oft sehr dünnen und könnten daher leicht brechen. Dadurch bestehe die Gefahr eines Stromschlages. «Auch die Wärme-Isolierung ist oft schlecht.» Wer so eine Kette rund ums Kinderbettchen drapiert, müsse deshalb damit rechnen, dass sich die Kinder daran verletzen.

Schon beim Kauf ist Vorsicht angesagt. Zunächst einmal sollten Käufer laut Woelk darauf achten, dass das Produkt mit dem «GS»- und dem «CE»-zeichen versehen ist. «Allerdings werden diese Siegel hin und wieder auch gefälscht.» Daher dürfe man beim Kauf den gesunden Menschenverstand nicht ausschalten: «Wenn so eine Lichterkette bloß einen Euro kostet, kann das nichts Vernünftiges sein.» Wer die Kette draußen, also etwa im Garten oder auf dem Balkon, anbringen möchte, müsse darauf achten, dass das Produkt entsprechend isoliert ist.

Susanne Woelk warnt davor, eine defekte Kette flicken zu wollen. Zu groß sei die Gefahr eines Stromschlags. «Das sind Wegwerf-Artikel», sagt Woelk. Und wenn sie defekt sind, gehörten sie auf den Sondermüll. Lediglich ein neues Lämpchen würde Woelk einsetzen. Dann aber mit der korrekten Watt-Stärke.

Weitere Informationen: www.tuv.com

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon