IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Neururer, Wolf und Lienen Favoriten beim MSV

Duisburg Beim MSV Duisburg geht die Suche nach einem neuen Trainer in die entscheidende Phase.

In den kommenden Tagen soll beim Fußball-Zweitligisten der Nachfolger von Rudi Bommer präsentiert werden.

«Wir haben den Bewerberkreis eingeengt. Es muss ein Trainer sein, der die Liga kennt und mit jungen Leuten umgehen kann», sagte MSV-Chef Walter Hellmich. Als aussichtsreichste Kandidaten gelten Peter Neururer, Wolfgang Wolf und Ewald Lienen. Im kommenden Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth soll allerdings noch Interimscoach Heiko Scholz auf der Bank sitzen.

Wie aus Vereinskreisen verlautete, hat MSV-Sportdirektor Bruno Hübner Kontakt zu Neururer aufgenommen. In einem zweieinhalbstündigen Gespräch wurde über die Rahmenbedingungen eines möglichen Engagements gesprochen. «Der MSV ist eine sehr interessante und reizvolle Aufgabe», sagte Neururer dem «RevierSport», wollte eine Einigung aber nicht bestätigen: «Wir müssen noch über kleinere Details sprechen.» Zuletzt stand Neururer bei Hannover 96 unter Vertrag, wo er am 31. August 2006 entlassen wurde.

Neben Neururer werden die Namen Wolf und Lienen gehandelt. Der momentan arbeitslose Wolf passt in das Anforderungsprofil der Duisburger, weil er mit dem 1. FC Nürnberg schon einmal einen Club in die Bundesliga führte. Neu im Spiel ist Lienen nach seiner Trennung vom griechischen Club Panionios Athen. In der «Neuen Ruhr Zeitung» wollte der ehemalige MSV-Trainer eine Rückkehr nach Deutschland nicht ausschließen. «Ich bin nach allen Seiten offen.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Wunsch-Trikot