IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Oldenburg mit dickem Brocken im Europacup

Wien Zwei leichte Gegner, ein dicker Brocken, ein «alter Bekannter» und eine Hängepartie: Die Frauen-Bundesligisten stehen im Europacup-Achtelfinale vor unterschiedlich schweren Aufgaben.

Den wohl härtesten Gegner bekam in Wien der VfL Oldenburg zugelost. Das Team von Leszek Krowicki trifft im EHF-Pokal auf das dänische Spitzenteam Randers HK mit der deutschen Nationalspielerin Nina Wörz. «Das ist eine sehr starke Truppe. Vielleicht gibt es noch bessere Mannschaften im Wettbewerb, aber auch viele leichtere Gegner», sagte Krowicki über das Team des ehemaligen Leipziger Trainers Martin Albertsen.

Im gleichen Wettbewerb spielt der HC Leipzig gegen HCM Baia Mare aus Rumänien und hat zunächst ein Auswärtsspiel gegen den «alten Bekannten». Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams setzte sich der damalige VfB Leipzig gegen Agecom Baia Mare im Viertelfinale des Cupsieger-Wettbewerbs in der Saison 1996/97 durch und zog später ins Finale ein. «Das nehmen wir als gutes Omen. Es gibt zwar schönere Reisen als nach Rumänien, aber wir nehmen es, wie es kommt», sagte Leipzigs Manager Kay-Sven Hähner.

Im Challenge Cup hatten die beiden deutschen Teams Losglück. ProVital Blomberg-Lippe muss sich für den Einzug ins Viertelfinale gegen Cankaya Beld aus der Türkei durchsetzen. Und der Thüringer HC, der in der Bundesliga Tabellenletzter ist, trifft auf O.F.N. Ionias aus Griechenland. «Das ist auf alle Fälle eine machbare Aufgabe. Im Team spielen mehrere Ausländerinnen aus Russland, Zypern, Rumänien, Serbien und Bulgarien. Wir werden jetzt Informationen über das Team organisieren», kündigte Trainer Dago Leukefeld an. In der dritten Runde hatten die Griechen beide Spiele gegen den österreichischen Vertreter SSV Dornbirn Schoren gewonnen.

Noch auf den nächsten Gegner warten muss Bayer Leverkusen. Im Europacup der Pokalsieger trifft das Team auf den Dritten der Champions League-Gruppe A. Dort spielen Ikast-Brande EH aus Dänemark, Zwesda Zwenigorod aus Russland, Györi ETO KC aus Ungarn sowie Kometal Gjorce Petrov aus Mazedonien. Spieltermine sind für alle drei Wettbewerbe am 7./8. und 14./15. Februar 2009.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Wunsch-Trikot