IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Rhein-Neckar mit 27:27-Remis gegen Zagreb

Karlsruhe Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen bleibt in der Champions-League-Gruppe H auch nach fünf Spielen ungeschlagen.

Die schon als Hauptrunden-Teilnehmer feststehenden Badener kamen vor 5482 Zuschauern in der Karlsruher Europahalle gegen RK Croatia Zagreb zu einem hart erkämpften 27:27 (11:15). Dadurch nimmt die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schwenke 2:2 Punkte gegen die ebenfalls qualifizierten Kroaten mit in die nächste Runde. Beste Werfer bei den Löwen waren Sergej Harbok (6 Treffer) und Jan Filip (4/4). Für die Kroaten trafen Domagoj Duvnjak (6) und Kiril Lazarov (7/3) am häufigsten.

Der zuvor in vier Champions-League- Partien dreimal erfolgreiche Bundesliga-Zehnte lief gegen die hervorragend eingestellten Kroaten von Beginn an einem Rückstand hinterher. Und als die im Abschluss schwachen Gastgeber sich bis auf 11:13 herangearbeitet hatten, wurde die aufkeimende Hoffnung durch einen Zagreber Doppelschlag kurz vor der Pausensirene wieder gedämpft. «Bei den Chancen, die wir ausgelassen haben, ist es eigentlich ein Wunder, dass wir nicht höher zurückliegen», befand Manager Thorsten Storm.

In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Löwen verbessert und kamen wieder heran. Trotz Unterzahl in den beiden Schlussminuten hielten sie die am Ende dramatische Partie offen und wurden praktisch in letzter Sekunde mit dem Ausgleich durch Karol Bielecki belohnt.

Ihr letztes Spiel der Vorrunde bestreiten die Rhein-Neckar Löwen am 20. November bei Wisla Plock. Die Auslosung zur Hauptrunde findet am 25. November in Wien statt.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Wunsch-Trikot