IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Umrühren und etwas wünschen: Irisicher Plumpudding

Shanagarry Zu Advent und Weihnachten gehört in Irland traditionell der Plumpudding.

Wer in den letzten Wochen des Jahres auf die «grüne Insel» reist, bekommt diese mächtige, sehr sättigende Speise vielerorts serviert.

«Üblicherweise wird Plumpudding von Oktober bis direkt nach Weihnachten als Nachtisch angeboten», erklärt Darina Allen von der Ballymaloe-Kochschule in Shanagarry in der Grafschaft Cork. «Viele Familien haben dabei ihr eigenes Rezept, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.» Erhältlich ist fertiger Plumpudding aber auch in vielen Lebensmittelgeschäften.

Wenn der Plumpudding zu Hause zubereitet wird, rührt normalerweise jedes Familienmitglied den Teig um - und darf sich dabei etwas wünschen. In den Pudding hinein kommen zu gleichen Teilen Rosinen, Sultaninen, Korinthen, brauner Zucker, helle Semmelbrösel und Talg. Auch Äpfel, Nelken, Eier, Jamaika-Rum, Bittermandelöl und Salz werden in der Masse verrührt. Nachdem der Pudding über Nacht gestanden hat, wird er nochmals umgerührt und dann in die Portionsschalen gefüllt. Enjoy it!

dpa-infocom