IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Lifestyle

Der Concealer lässt müde Augen wieder strahlen

Berlin/Bielefeld Müde Augen, erste Fältchen, hier und da eine kleine Rötung - manchmal braucht das Gesicht mehr als nur eine Foundation, um wieder jung und frisch auszusehen.

Dann muss ein Concealer her: Er lässt Augen erstrahlen, Fältchen verschwinden und Rötungen verblassen. Vorausgesetzt natürlich, er wird richtig aufgetragen. «Concealer sind die Wunderstifte bei Augenringen und müdem Teint», sagt Martin Ruppmann vom Kosmetikverband VKE in Berlin. «Sie mildern dunkle Schatten, Hautunregelmäßigkeiten und Pigmentflecken.» Das aus dem Englischen stammende Wort «to conceal» lässt sich am besten mit «abdecken» oder «kaschieren» übersetzen - und genau dafür ist ein Concealer da.

Es gibt ihn in Form von Fluids , Cremes und Abdeckstiften: «Festere Texturen eignen sich gut zur Abdeckung von Hautunreinheiten, ein Fluid lässt sich einfacher unter den Augen verteilen», erklärt Britta John vom Parfümerieverbund Beauty Alliance in Bielefeld die jeweiligen Vorteile.

«Jeder Visagist liebt Concealer, denn allein mit ihm kann man ein Gesicht strahlen lassen», sagt Visagistin Jeanette Schwericke aus Berlin. Wichtig sei aber, dass der Concealer immer eine Nuance heller ist als die Foundation. Die Meinungen darüber, ob der Concealer besser vor oder nach der Grundierung aufgetragen wird, gehen allerdings auseinander. «Bei flüssigen Concealern ist beides möglich», erklärt Stefanie Köhn, Visagistin aus Wetzlar (Hessen).

Ob unter den Augen , an den Nasenflügeln oder auf den ersten Fältchen an Augen und Mund - im Prinzip genügt eine einzige Farbe für alle Gesichtspartien. «Allerdings sollte man im Sommer, wenn die Haut braun gebrannt ist, ein bis zwei Farbtöne dunkler wählen», rät Star-Visagist Horst Kirchberger aus München.

Bei extremen Hautrötungen kann außerdem ein grünlich gefärbter Concealer von Nutzen sein. «Nach der Farblehre gleicht Grün Rot aus», erläutert Britta John vom Parfümerieverband. Äderchen, die durch die Haut scheinen, Pickel oder rote Flecken werden damit problemlos kaschiert. Zum Auftragen des Concealers eignen sich Pinsel oder Schwämmchen. «Am besten aber geht es mit dem Finger», sagt Beauty-Expertin Köhn. Leicht mit der Fingerkuppe eingeklopft, verteilt sich die Abdeckcreme am feinsten und Übergänge werden verwischt.

Bei aller Begeisterung für den Concealer sollte man allerdings nicht zu verschwenderisch mit ihm umgehen. «Wenn der Concealer zu dick aufgetragen wird, betont er die Falten, statt sie zu verstecken», warnt Visagistin Schwericke. Auch zu dunkel oder zu hell sollte die Farbe des Abdeckstifts nicht ausfallen, da er das Gesicht sonst entweder müde oder unnatürlich erscheinen lässt. «Am besten trifft man die Auswahl des passenden Concealers bei Tageslicht», rät Martin Ruppmann vom VKE. Ist der richtige Farbton einmal gefunden, wird der Concealer schnell zum unverzichtbaren Schminkutensil und zum täglichen Begleiter in der Handtasche. Tipps für die Anwendung des Concealers Augen sehen jünger und frischer aus, wenn man nicht nur die Schatten unter den Augen mit einem Concealer abdeckt: Ein wenig Concealer unterhalb der Augenbraue lässt das Auge größer wirken, rät Stefanie Köhn, Visagistin aus Wetzlar. Ein paar feine Concealer-Linien am äußeren Augenwinkel, an dem die ersten Blinzelfältchen zu finden sind, lassen das Auge außerdem wacher aussehen. Gut wirke der Concealer auch an der Nasenwurzel oder auf Mimikfältchen. «Sogar für vollere Lippen kann ein Concealer sorgen, wenn man ihn an die obere Lippenkontur tupft, wo die Lippen dieses Herzchen bilden.» Ganz nebenbei halte dadurch auch der Lippenstift länger. Von Melanie Brandl, dpa

dpa-infocom