IVWPixel Zählpixel

Kreistag debattiert über Nachtragshaushalt

Kreis Neuwied Zum Jahresende weist der Haushalt des Kreises Neuwied ein neuerliches Defizit von 16,6 Millionen Euro aus.

Aus eigener Kraft kommt der Kreis nicht aus seiner finanziellen Misere heraus. Darin waren sich die Fraktionen im Kreistag einig - und sie verabschiedeten den Nachtragsetat einstimmig.

Allerdings: Während die Christdemokraten auf die Klage gegen das Land in Sachen kommunaler Finanzausgleich setzen, machen sich die „Genossen“ unverändert auch für eine progressive Besteuerung der Gemeinden stark. Ganz nach dem Motto, wer viel einnimmt, soll auch mehr zugunsten aller abgeben.

Mehr zum Kreistag lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Tue, 18. Nov. 2008, 14:03 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet