IVWPixel Zählpixel

Eich kritisiert in Buchholz „Politik der stillen Kammer“

Buchholz Da die Frage weiterhin unbeantwortet ist, wer Schuld an den Baumängeln am Straßenuntergrund im Buchholzer Baugebiet „Wahl-Heck“ hat, hakt Ludwig Eich, Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion, jetzt weiter nach: In der jüngsten Sitzung des Rates wollte der Sozialdemokrat Licht ins Dunkel der Hintergründe bringen und stellte darum eine Reihe von Fragen an Ortsbürgermeisterin Margret Wallau (CDU). Hintergrund: Der derzeit gestoppte Ausbau der Straßen im Baugebiet „Wahl-Heck“ hatte erhebliche Schäden am Unterboden der Straßen ans Tageslicht gebracht, die bereits neun Jahre alt sein dürften.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Mi, 19. Nov. 2008, 19:30 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet