IVWPixel Zählpixel

Streit um Zentralplatz-Umfrage geht weiter

Koblenz Der Ärger um die Zentralplatz-Umfrage geht weiter: Auch die Ermahnung des Rats der Deutschen Markt- und Sozialforschung setzte noch keinen Schlusspunkt unter den Streit zwischen der Stadt Koblenz und der Bürgerinitiative, die die Umfrage beim Bonner Unternehmen Omniquest in Auftrag gegeben hatte.

Neben den rein technischen Fragen der Studie erntet die BI vor allem für ihre Informationspolitik Kritik von der Stadt. Gezielt habe man Daten vorenthalten, Fragen nicht beantwortet und damit das Verfahren vor dem Beschwerderat erst notwendig gemacht. Die BI wehrt sich: Es gehe der Stadt nur darum, die Umfrage zu diffamieren.

Alle Einzelheiten des Streits lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Wed, 19. Nov. 2008, 16:05 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet