IVWPixel Zählpixel

„Die Brücke“ hilft bei Engpässen im Alltag

VG Kastellaun „Hilfe auf Gegenseitigkeit“ lautet das Prinzip der am 23. April gegründeten Solidargemeinschaft der Generationen in der Verbandsgemeinde Kastellaun. Mittlerweile hat „Die Brücke“ 120 Mitglieder.

Seit dem 14. August hat die Brücke zudem ein eigenes Büro im Rathaus der Burgstadt. Von hier aus wird die ehrenamtliche Hilfe koordiniert. In welchen Fällen der Verein Unterstützung bieten kann, veranschaulichen drei Beispiele.

Fall 1: Roswitha Riechmann aus Kastellaun hat sich an die Brücke gewandt, weil sie einen großen Garten hat, den sie mit ihren 77 Jahren aber nicht mehr komplett alleine hegen und pflegen kann. Für schwierigere Tätigkeiten wie das Schneiden von Sträuchern hat sie Hilfe gesucht.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Rhein-Hunsrück-Zeitung.

Tue, 18. Nov. 2008, 19:33 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet