IVWPixel Zählpixel

Razzia: Rechte Szene traf sich in Westum

Sinzig Wie erst jetzt bekannt wurde löste ein Konzert des rechten Spektrums am Samstagabend eine Razzia mit starken Einsatzkräften aus dem gesamten Präsidialbereich Koblenz sowie der Bereitschaftspolizei in der Westumer Schützenhalle aus.

Auf Anfrage der Rhein-Zeitung beim Polizeipräsidium Koblenz wurde mitgeteilt, dass am Samstag eine Zivilstreife der Polizei Remagen bemerkte, dass in der Schützenhalle der St. Hubertusschützen Vorbereitungen für ein Konzert der rechten Szene getroffen wurden. Zirka 15 Einsatzwagen fuhren dann gegen 22.30 Uhr vor. Das Gelände wurde mit einem Flutlichtmast ausgeleuchtet. Dann wurden die Personalien von allen Anwesenden aufgenommen.

Laut Ralf Schomisch, Pressesprecher des Koblenzer Polizeipräsidiums, handelte es sich um zirka 80 Personen überwiegend aus der Altersgruppe „Jugendliche bis etwa Mitte Zwanzig“, von denen mehr als die Hälfte aus dem angrenzenden Nordrhein-Westfalen stammte. Die übrigen jungen Leute kamen aus dem Kreisgebiet. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Die polizeilichen Maßnahmen verliefen ohne Zwischenfälle.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung.

Wed, 19. Nov. 2008, 16:42 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet