IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Land & Region     » regioticker     » regiolinks     » aus dem Land     » „mehr” aus der RZ


RZ vom 22.10.08: EX-CDU-Chef Böhr: Nicht illegal - 386 000 Euro Beratungskosten nur für Fraktion

Rheinland-Pfalz Nach Kenntnis des früheren CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Christoph Böhr sind im Jahr vor der Landtagswahl 2006 "keine Fraktionsgelder für die Partei verwandt worden".

Böhr äußerte sich erstmals zu dem Verdacht, dass 386 000 Euro für die Düsseldorfer Unternehmensberatung "C4 Consulting" 2005 nicht nur für die Fraktion, sondern gesetzeswidrig auch für den Wahlkampf der Landespartei geflossen sein könnten.

Böhr zufolge wurde C4 ausschließlich von der Fraktion beauftragt. Für die Partei sind andere Agenturen tätig gewesen, wie Geschäftsführer Claudius Schlumberger bestätigt: "Für C4 gab es nie einen Parteiauftrag." Allerdings ist ein Leistungsverzeichnis von C4 für die Fraktion laut Böhr "nicht mehr auffindbar". Der damalige C4-Geschäftsführer und heutige Hamburger CDU-Staatsrat Carsten Frigge hatte es im April 2006 in Böhrs Anwesenheit übergeben. Auch C4 besitze keine Kopien mehr.

Damit könnten sich die Unterlagen noch beim früheren Fraktionsmanager Markus Hebgen befinden. Gegen ihn wird wegen Untreue-Verdachts ermittelt. Die SPD sieht auch nach Böhrs Erklärung "noch viele Fragen offen", etwa: wie CDU-Kassenprüfern das Fehlen so hoher Rechnungen entgehen konnte. (ren)

RZO



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Do.
regen
6·10°
Fr.
regen
-2·7°
Sa.
schneeschauer
-3·0°
So.
schneeschauer
-1·1°

Eventkalender
Regioticker
rz lexikon
klasse intermedial
RZ-Weihnachts-Kinder-Malwettbewerb