IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Preise für Wohneigentum in Großstädten ziehen an

Berlin In deutschen Großstädten wird das Wohnen in den eigenen vier Wänden immer teurer.

In den Metropolen zogen die Preise für Wohneigentum im Schnitt um 1,5 bis 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an, wie der Immobilienverband IVD in Berlin mitteilt.

Dagegen sinkt bundesweit das Preisniveau leicht: So mussten Käufer von Einfamilienhäusern rund 0,5 Prozent weniger berappen als noch vor einem Jahr, und die Preise für Reihenhäuser fielen leicht um durchschnittlich 1 Prozent. Bei den Eigentumswohnungen betrug der Rückgang im Schnitt rund 1,5 Prozent.

Teuerste deutsche Metropole beim Wohneigentum ist dem IVD zufolge München: Hier kostete beispielsweise ein frei stehendes Eigenheim in mittlerer Lage und Ausstattungsqualität mit einer Wohnfläche von etwa 125 Quadratmetern und einem ortsüblich großen Grundstück zuletzt 515 000 Euro. Vor einem Jahr hatte ein ähnliches Objekt in der bayerischen Landeshauptstadt im Schnitt noch 5 Prozent weniger gekostet. Bundesweit mussten Käufer für ein solches Einfamilienhaus rund 194 000 Euro zahlen.

Ein etwa 100 Quadratmeter großes Reihenhaus in mittlerer Lage kostete zuletzt im Bundesdurchschnitt 155 000 Euro (München: 385 000 Euro). Für eine Eigentumswohnung mit etwa 70 Quadratmeter Wohnfläche zahlten Käufer im deutschlandweiten Schnitt rund 960 Euro pro Quadratmeter. Die höchsten Preise wurden in München mit 2100 Euro pro Quadratmeter verlangt, gefolgt von Stuttgart und Düsseldorf mit 1800 Euro je Quadratmeter.

Die deutlichsten Preisanstiege beobachtete der Verband bei den frei stehenden Einfamilienhäusern in Magdeburg (plus 13,6 Prozent). Bei den Eigentumswohnungen gingen die Preise in Bochum (plus 11,1 Prozent) am stärksten in die Höhe.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon