IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Viele Anbieter ziehen laut Portal Strompreise an

Berlin Vorsicht vor einem Schock bei der Stromabrechnung im nächsten Jahr: In vielen deutschen Haushalten könnte die Stromrechnung für die Zeit nach dem Jahreswechsel deutlich höher ausfallen.

So rechnet das Portal toptarif.de in Berlin damit, dass zwischen 300 und 400 Grundversorger zum Januar ihre Preise um durchschnittlich 8,5 Prozent anheben. Für eine durchschnittliche Familie bedeute das zusätzliche Belastungen von etwa 70 bis 80 Euro im Jahr.

«Aktuell sind uns 19 Anbieter bekannt , die ihre Preise um mehr als zehn Prozent anheben wollen», teilt das Portal mit. Die stärksten Preisschübe werde es im süddeutschen Raum - vor allem in Bayern und Baden-Württemberg - geben. Dort sei der Strom bislang im innerdeutschen Vergleich sehr günstig gewesen. Zum vergangenen Jahreswechsel hatten den Angaben nach mehr als 430 Grundversorger den Strom um durchschnittlich rund acht Prozent verteuert.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon