IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Weiterbildung wird noch wichtiger

Saarbrücken Berufliche Weiterbildung wird in Zukunft noch wichtiger.

Denn auch wenn derzeit die konjunkturelle Abkühlung nicht darauf hindeutet, nehme der Bedarf an qualifizierten Fachkräften weiter zu.

Darauf weist die Regionaldirektion Rheinland- Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken hin. Verantwortlich dafür seien der Trend zur Wissensgesellschaft und der demografische Wandel: Weil die nachrückenden Berufseinsteiger in vielen Branchen die in Rente gehenden älteren Arbeitnehmer nicht mehr vollständig ersetzen können, würden Fachkräfte bald dringend gesucht.

Allerdings sei nicht davon auszugehen, dass der Fachkräftemangel in naher Zukunft das Ende von Arbeitslosigkeit und Problemen bei der Lehrstellensuche mit sich bringt, so Prof. Ulrich Walwei, Vize-Chef des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg (IAB). Denn Jobs mit einfachen Tätigkeiten würden künftig noch weniger. Geringqualifizierte haben es deshalb noch schwerer auf dem Arbeitsmarkt.

Umso wichtiger wird die Weiterbildung. Neun von zehn Chefs legen schon jetzt großen Wert darauf, ergab eine vom Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführte Umfrage bei 1000 Personalentscheidern. Arbeitnehmer, die sich weiterbilden, werden entsprechend bei Stellenbesetzungen bevorzugt: 68 Prozent der Unternehmer räumen Bewerbern, die sich weitergebildet haben, bessere Chancen bei der Stellenbesetzung ein.

Deutlich geringer ist die Bereitschaft, zum Beispiel auch Ältere in die betriebliche Weiterbildung einzubeziehen: Nur jedes dritte Unternehmen machte Geringqualifizierten Weiterbildungsangebote. Bei Arbeitnehmern über 45 Jahren waren es sogar nur 15 Prozent, ergab die Umfrage.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon